Fortmeier und Zier neue Doppelspitze der SPD Dornberg

‚In das Bürgerzentrum Dornberg waren am letzten Mittwochabend die Mitglieder des SPD Ortsvereins Dornberg zur Jahreshauptversammlung geladen. Dieser Einladung folgten viele Mitglieder, um den alten Vorstand zu entlasten und einen neuen Vorstand zu wählen, aber auch um den Verstorbenen des vergangenen Jahres zu gedenken und sich über die Finanzen durch den Kassenwart informieren zu lassen.

In dem sich anschließenden Rückblick auf das vergangene Jahr hob der alte Vorsitzende Stefan Zier die vielen inhaltlichen Mitgliederversammlungen des Ortsvereins, aus der auch wichtige Impulse für dieBezirksvertretung gegeben werden konnten sowie das durch Zier gegründete Dornberger Netzwerk, in dem die Dornberger Vereine zur Schaffung von Synergien und zum gegenseitigen Austausch zusammenkommen, hervor. Auch der traditionell durch die Dornberger SPD veranstaltete Neujahrsempfang am 5. Januar zählte zu den durchweg gut besuchten Veranstaltungen des Ortvereins. „Es ist eine würdige Veranstaltung mit einem besonderen Flair, die in das neue Jahr überleitet.“ befand Zier weiter. Für die Zukunft ist es hier ein Ziel, alle Vereine des Stadtteils und auch alle Parteien aus der Bezirksvertretung begrüßen zu können.

In seinem weiteren Bericht mahnte Zier aber auch, dass nicht alle Vorhaben des alten Vorstands in die Tat umgesetzt werden konnten. So sollte insbesondere eine stärkere öffentliche Präsenz bei Themen, die den Stadtteil betreffen, vom neu zu wählenden Vorstand angestrebt werden. Insgesamt aber, resümierte Zier zum Ende seines Berichts, könne man ohne Übertreibung festhalten, dass die SPD Dornberg sich in einem guten Zustand befindet, was die gegen den Trend leicht gestiegenen Mitgliederzahlen und die von Kassierer Jens Welscher präsentierten Finanzen bestätigen konnten. Die anschließende Entlastung des Vorstandes erfolgte bei einer Enthaltung auf Antrag einstimmig.

Die Wahl des neuen Vorstandes hatte mit einer paritätisch besetzen Doppelspitze ein Novum innerhalb der Bielefelder SPD aufzuweisen. Almut Fortmeier und Stefan Zier wurden bei einer Enthaltung einstimmig gewählt und führen gemeinsam die Dornberger SPD in den nächsten beiden Jahren. Als die neuen stellvertretenden Vorsitzenden wurden Inge Selle, Wolfgang Lohmann und Jan Banze gewählt. Jens Welscher ist als alter und neuer Kassierer auch zukünftig für die Finanzen zuständig. Als Beisitzer gewählt wurden Ulrich Finke, Georg Fortmeier, Norbert Gerth, Gerd Gieselmann, Kristina Schäfer, Jörg Sensenschmidt, Frauke Viehmeister, Carolin Welscher, Ulrich Windhager und Benita Wendland.